Sie sind hier: Startseite

Integrationssprachkurs mit Alphabetisierung

Der Alphabetisierungsprozess führt für die teilnahmeberechtigten Migrantinnen und Migranten (gemäß § 4 Abs. 1 Int. V) vom Lesen zum Sprechen und vom Hören zum Schreiben. Die Kursteilnehmer sollen unter Berücksichtigung der individuellen Voraussetzungen durch mündliche und schriftliche Kommunikation befähigt werden, eigenständig am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen.

Im Detail handelt es sich unter anderem um folgende Inhalte:

  • Buchstaben-Lau-Bezeichnung
  • Lautfärbung und Betonung
  • Lautieren
  • Lautbilder formen
  • Erlernen der Lesetechnik
  • Erlenern der Schreibtechnik
  • Rechtschreibregeln
  • Ausbildung eines Grundwortschatzes

Diese Inhalte werden in diversen Themenfeldern aus dem alltäglichen Leben erarbeitet.

Finanziert werden unsere Integrationssprachkurse größtenteils vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Ist für die Kostenübernahme ein Antrag notwendig, übernehmen wir das gerne für Sie. Für weitere Finanzierungsmöglichkeiten beraten wir Sie gerne vor Ort.

Kursabschluss: InBIT-Zertifikat
Bildungsgutschein: Nein

Datum Form Tage Einh.
mehr als sechs Monate bis ein Jahr Teilzeit Mo-Fr 08:00 - 12:00 Uhr